Über die AVG

Über die AVG – Arbeitsgemeinschaft der Hersteller und Verleger von Glückwunschkarten

Die A.V.G. ist eine freiwillige Arbeitsgemeinschaft der wichtigsten Hersteller und Verleger von Glückwunschkarten in Deutschland. Sie wurde 1972 in München in der Rechtsform eines nicht eingetragenen Vereins gegründet.

Die A.V.G. vertreibt selbst keine Ware, sondern übernimmt für die Mitgliedsfirmen Aufgaben, welche diese allein gar nicht oder nur schwierig lösen können. Dazu gehören u. a. Marktforschung, Werbung, die Vertretung der Branche bei Behörden und Messegesellschaften, sowie die Förderung der Glückwunschkarte in jeder Weise.

Die AVG vertritt die deutschen Glückwunschkartenhersteller und Verleger in einem internationalen Arbeitskreis, dem die Länder: U.S.A., Kanada, Großbritannien, Frankreich, Niederlande, Schweiz, Israel, Australien, Neuseeland und weitere angehören.
Die A.V.G. versteht sich auch als die Sprecherin des deutschen Glückwunschkartenmarktes und als Ansprechpartnerin für andere - darin tätigen - Gruppen. Wünsche von außen an die A.V.G. herangetragen, werden jeweils an die Mitgliedsfirmen weitergeleitet. Als Vermittlerin steht die A.V.G. gern zur Verfügung.

Aufbau der AVG

    • 1. Rechnungsprüfer:   Stefanie Hanfstingl-Kariger

      2. Rechnungsprüfer:   Niels Meyne

    • Buchhaltung:

      Kanzlei Edith Haßfürther

    • Unabhängiger Rechts- und Finanzsachverständiger:

      Kanzlei Edith Haßfürther

    • Presse:

      Matthias Hanfstingl

    • 1. Vorsitzender:

      Werner Lippels

    • 2. Vorsitzender:

      Mathias Janssen

    • 1. Beisitzer:

      Ägidius Kunz

    • 2. Beisitzer:

      Andrea Weise