Aktuelles

Paperworld 2017: Gewinner des Designwettbewerbs für Gruß- und Glückwunschkarten stehen fest!

Zum diesjährigen Card Award auf das Goldtreppchen für ein zauberhaftes Lächeln:
Laura Hack aus dem schwäbischen Hohenreichen bekommt gern selbst Grußkarten von Freundinnen und hat sich für den Wettbewerb eine Mit-Mach-Karte für jede Lebenssituation kreiert. Die Karte fordert auf „Mach auf wenn du …“ zum Beispiel Langeweile hast, etwas Aufregendes, Freudiges zu tun. Mit der spielerischen Idee und besonderen Gestaltung gewinnt die Mediengestalterin für Digital- und Printmedien, Innovation im zweiten Ausbildungsjahr beim Card Award den ersten Platz. Laura Hack: „Die Karte soll bewirken, dass man sich gegenseitig ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Außerdem ist die Karte nicht nur zum Anschauen gedacht, sondern verbirgt auch kleine Aufgaben für die Beschenkten, die sie in bestimmten Situationen lösen können.“
Wir gratulieren recht herzlich!

Und der zweite Platz für eine ungewöhnliche Liebeserklärung:
Julia Reil kommt aus Erlangen und studiert an der technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm Design mit den Schwerpunkten Illustration, Verbale Kommunikation. Den zweiten Platz erhält sie für Ihre „Liebeserklärung“ der eher ungewöhnlichen, aber sehr charmanten Art. Auf der Karte steht unter den zwei rosa Schweinchen „Ich mag dich mehr, als ursprünglich geplant.“ Mit dieser Aussage meint Julia Reil, dass Paare sich nicht immer auf dem direkten Weg kennenlernen, sondern oft über Umwege zueinander finden: „Ich bin immer wieder fasziniert von Kennenlerngeschichten. Und davon, wie viel zufällig und überraschend passiert: Meine Großeltern lernten sich in einer Wandergruppe kennen – und konnten sich erst nicht ausstehen. Heute sind sie seit 62 Jahre verheiratet. Mein Vater und meine Mutter haben sich in Japan im Zug kennengelernt. Das nur dewwegen, weil er seinen vorherigen verpasst hatte. Meine Karte beschreibt ein klassisches ‚ich liebe dich‘ viel besser.“

Mehr als eine normale Karte auf Platz drei
Loreen DeWitt macht gerade eine Ausbildung zur Mediengestalterin. Die Kernaussage ihrer Karte ist die Kombination von Klapp- und Leuchtkarte. Besonderes Detail: Der geschriebenen Text auf der Innenseite wird sichtbar, wenn die Karte aufgestellt ist. Lorreen DeWitt sagt zu ihrer ausgeklügelten Idee und Motivation: „Jede Person hat diesen einen Menschen in seinem Leben, der die eigene Welt zum Leuchten bringt. Diese Erkenntnis war die Inspiration für diese Grußkarte.“

Wir gratulieren recht herzlich und bedanken uns bei allen, die dieses Jahr mitgemacht haben!

Zurück